Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Donnerstag, 22. Februar 2018

[Rezension] Wie man Wunder wachsen lässt

Quelle: Fischer
Wie man Wunder wachsen lässt 
von Tae Keller  

Originaltitel: The Science of Breakable Things
Originalverlag: Random House Children´s Books, 2018
Aus dem Amerikanischen von Susanne Hornfeck

Erscheinungstermin: 22. Februar 2018 
gebunden, ab 10 Jahren
288 Seiten,  
ISBN: 978-3-7373-4096-0

D: 15,00 € | A: 15,50  
ebook D & A: 12,99 


Verlag: FISCHER KJB




die Autorin: 

Tae Kellergeboren 1993, ist in Honolulu, Hawaii, aufgewachsen, ihre Familie stammt jedoch ursprünglich aus Korea. Sie studierte Kreatives Schreiben und gewann bereits am College einen Preis für ihre Texte. Heute lebt sie in New York, USA, zusammen mit ihrem störrischen Yorkshire-Terrier und vielen Büchern.


Klappentext:

"Jeder Tag kann ein Wunder in sich bergen

Die elfjährige Natalie sehnt sich zurück nach der Zeit, als in ihrer Familie noch alles gut war. Als ihre Mutter noch fröhlich war und sich nicht im verdunkelten Schlafzimmer verkroch. Eigentlich braucht es ein richtiges Wunder. Zum Glück hat Natalie ihre beste Freundin Twig, die es immer wieder schafft, einen grauen Tag in Sonnenschein zu tauchen. Als in der Schule ein Forschungswettbewerb stattfindet, haben die beiden Mädchen eine Idee: Von dem Preisgeld möchte Natalie eine Reise mit ihrer Mutter unternehmen. Wenn sie ihr nur zeigen könnte, welche Wunder es auf der Welt gibt, würde ihre Mutter wieder wie früher. Voller Hoffnung, Tatendrang und verrückter Ideen hecken die beiden Freundinnen einen Plan aus.

Ein warmherziger Roman über Hoffnung, Freundschaft und die kleinen und großen Wunder des Lebens, der noch lange nachklingt."

Sonntag, 11. Februar 2018

[Rezension] Reue

Quelle: Gmeiner
Reue
von Sascha Berst-Frediani  

Erscheinungstermin: 07. Februar 2018 
247 Seiten, gebunden
12x20cm
ISBN: 978-3-8392-2249-2

€ 18,00 [D] | € 18,50 [A]
ebook D 14,99 


Verlag: Gmeiner








der Autor: 

Sascha Berst-Frediani genoss seine Schulbildung in Deutschland sowie Italien. In Freiburg und Paris studierte er Germanistik und Rechtswissenschaften. Inzwischen ist der promovierte Jurist in Freiburg als Rechtsanwalt niedergelassen. Im Jahr 2013 gewann der Autor den Freiburger Krimipreis und im Mai 2015 die »Herzogenrather Handschelle«, den Krimipreis der Stadt Herzogenrath. »Reue« ist nach »Fehlurteil« sein zweiter Krimi im Gmeiner-Verlag. 


Klappentext:

"REIZ DES VERBOTENEN  
Ein Dorf in Deutschland. Sie – jung, hübsch und beruflich erfolgreich, ihr Ehemann – derb und eher schlicht. Dass er nur am Wochenende zu Hause ist, stört sie nicht. Eigentlich wäre alles perfekt, wenn dieser Untermieter nicht wäre. Am Anfang spielt sie nur mit ihm. Aber die Versuchung ist zu groß. Und plötzlich ist es ernst. Doch als sie beschließt, die Karten auf den Tisch zu legen, ist einer tot und für die Wahrheit ist es zu spät. Ein eindringlicher Roman, aus unterschiedlichen Perspektiven anhand von Rückblenden erzählt. Hart, präzise und mit der nüchternen Sprache eines Tarantino!" 

Dienstag, 6. Februar 2018

[Rezension] Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Quelle: dtv
Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen 
von Leigh Bardugo  

Originaltitel: Wonder Woman - Warbringer
Originalverlag: Random House Children´s Books
aus dem amerikanischen Englisch von Anja Galic

Erscheinungstermin: 06. Februar 2018 
Hardcover, deutsche Erstausgabe
448 Seiten, ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-423-76197-0

D: 18,95 € | A: 19,50  
ebook D & A: 14,99 


Verlag: dtv




die Autorin: 

Leigh Bardugo ist in Jerusalem geboren, wuchs in Los Angeles auf, studierte in Yale und lebt in Hollywood. Ihre „Grisha“-Trilogie war ein weltweiter Bestseller und wird derzeit verfilmt..   


Klappentext:

"Wonder Woman – als Heldin geboren, zur Legende geworden
Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte ..." 

Freitag, 2. Februar 2018

[Rezension] Changers #3 - Kim

Quelle: Kosmos
Changers #3 - Kim 
von T Cooper und Allison Glock-Cooper  

Originaltitel: Changers Book Three: Kim
Originalverlag: Akashic Books, 2016
Übersetzt von Ulrike Brauns

Erscheinungstermin: 14. September 2016 
laminierter Pappband
368 Seiten
ISBN: 9783440151143

D: 16,99 € | A: 17,50  
ebook D & A: 14,99 


Verlag: Kosmos




die Autoren: 

T Cooper und Allison Glock-Cooper sind Autoren und Journalisten. Sie haben insgesamt sieben Bücher publiziert, zwei Kinder erzogen und sechs Hunde gerettet. Die Changers-Reihe ist ihre erste Zusammenarbeit im Printbereich. Sie leben in New York (USA).   


Klappentext:

"Ein neues Schuljahr bringt Oryon eine neue, diesmal wieder weibliche Identität: Er verwandelt sich in Kim, ein 16-jahriges asiatisches Mädchen. Mit ihrem Übergewicht und ihrem burschikosen Auftreten ist Kim in der Schule eine Außenseiterin. Vergeblich versucht sie, Audreys Aufmerksamkeit zu gewinnen. In einer einsamen, betrunkenen Nacht schreibt Kim an Audrey einen Brief, in dem sie ihr alles über die Changers und ihre verschiedenen Identitäten – Drew, Oryon, Kim – erzählt. Sie will den Brief nicht abschicken, doch Benedict, der Anführer der RaChas, hat andere Pläne..." 


ACHTUNG: Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler ;)


Falls ihr jedoch neugierig auf die Reihe seid, meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier und zu Band 2 hier

Freitag, 19. Januar 2018

[Rezension] Kalte Seele, dunkles Herz

Quelle: Fischer
Kalte Seele, dunkles Herz 
von Wendy Walker  

Originaltitel: Emma in the Night
Übersetzt von Maria Poets

Erscheinungstermin: 07. September 2017 
Klappenbroschur, 
384 Seiten,  
ISBN: 978-3-651-02557-8

D: 14,99 € | A: 15,50  
ebook D & A: 12,99 


Verlag: FISCHER Scherz





die Autorin: 

Wendy Walkers Spannungsdebüt »Dark Memories – Nichts ist je vergessen« wurde auf Anhieb zum Bestseller, erschien weltweit in 20 Ländern und wird in Hollywood verfilmt. Wendy Walker lebt mit ihrer Familie in Connecticut und arbeitet neben dem Schreiben als Anwältin für Familienrecht.


Klappentext:

"Früh an einem Sonntagmorgen im Juli ist Cassandra – Cass – Tanner plötzlich wieder da. Sie steht auf der Türschwelle ihres Elternhauses und sagt immer wieder „Findet Emma!“

Drei Jahre zuvor waren die 15-jährige Cass und ihre zwei Jahre ältere Schwester Emma spurlos aus der Kleinstadt in Connecticut verschwunden. Niemand konnte sich erklären, was passiert war. Es gab keine Hinweise, keine Zeugen, nur Emmas Auto am Strand, daneben ihre Schuhe, die Autoschlüssel und ihr Portemonnaie auf dem Sitz. Die Ermittlungen liefen ins Leere, Emma und Cass blieben vermisst.

Nur die forensische FBI-Psychologin Dr. Abby Winter hatte schnell eine Theorie zu diesem ungewöhnlichen Fall, eine Theorie, die nur zu schmerzlich mit ihrer eigenen Kindheit und Jugend in Verbindung steht. Aber niemand glaubte an ihre Sicht der Dinge.

Jetzt erzählt Cassandra, was Emma und ihr widerfahren ist. Je mehr sie preisgibt, desto klarer erkennt Abby, dass etwas an Cass‘ Geschichte nicht stimmen kann. Und dass sie selbst die ganze Zeit über recht hatte: Cassandra und Emma sind in keiner „normalen“ Familie groß geworden. Ihr Leben schien nach außen unbeschwert, war aber im Inneren eine psychische Hölle. Perfekte Täuschung, unbarmherzige Manipulation.

Die Dämonen der Kindheit lauern noch immer im Elternhaus der Tanner-Schwestern. Abby wird diese Dämonen ans Licht zerren müssen, um eines zu verstehen: Warum ist Cass zurückgekehrt? Und wo werden sie Emma finden?"

Dienstag, 16. Januar 2018

[Rezension] Pheromon #1 - Sie riechen dich

Quelle: Thienemann-Esslinger
Pheromon #1 - Sie riechen dich 
von Rainer Wekwerth und Thariot  

Erscheinungstermin: 16. Januar 2018 

416 Seiten, ab 14 Jahren
136x205mm
ISBN: 978-3-522-50553-6

€ 17,00 [D] | € 17,50 [A]
ebook D 12,99 


Verlag: Thienemann-Esslinger / Planet!







die Autoren: 

Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner "Labyrinth"-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Rainer Wekwerth ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt in der Nähe von Stuttgart.

Thariot hat eine Schwäche für spannende Geschichten. Bereits als Fünfzehnjähriger begann er mit dem Schreiben, vor allem Kurzgeschichten, bis er dann in 2009 die Arbeit an seinem ersten Buch startete. Thariot, in seinem letzten Leben von Beruf IT-Manager, ist ein Bildermensch. Er hat die Fähigkeit, Bilder schnell in Wörter zu übersetzen, und kann es einfach nicht lassen, diese auf Papier zu bringen.   


Klappentext:

"Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf. 
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin." 

Samstag, 13. Januar 2018

[Rezension] Wie Wölfe im Winter

Quelle: HarperCollins
Wie Wölfe im Winter 
von Tyrell Johnson  

Originaltitel: The Wolfes of Winter
Originalverlag: Scribner, 2017
aus dem Amerikanischen von Urban Hofstetter

Erscheinungstermin: 02. Januar 2018 
Broschiert, deutsche Erstausgabe
352 Seiten
ISBN: 9783959671323

D: 15,00 € | A: 15,50  
ebook D & A: 12,99 


Verlag: HarperCollins




der Autor: 

Der neunundzwanzigjährige amerikanische Schriftsteller und Redakteur Tyrell Johnson hat Literatur und Poesie an der University of California studiert. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Kelowna, im Nordosten von Vancouver. "Wie Wölfe im Winter" ist sein Debüt.   


Klappentext:

"Die Welt, wie Lynn sie kannte, existiert nicht mehr, seit ein Grippevirus einen Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Mit ihrer Familie kämpft sie im eisigen Yukon ums Überleben. Jahrelang haben sie keinen Kontakt zum Rest der Welt gehabt, bis plötzlich ein Fremder erscheint. Er wird verfolgt, und sie nehmen ihn bei sich auf. Doch in dieser neuen Welt ohne Nahrung, ohne Regeln und ohne Moral bringen sich Lynn und die anderen damit in Lebensgefahr  …"